Bereit für ein neues Jahrzehnt - so war 2019 in der spo-comm

Ab zweimal ist es Tradition, oder? Wie bereits 2018, haben wir auch dieses Jahr wieder die spo-comm Geschäftsführung, CEO Michael Sporrer und CMO Bernd Moosmüller, zum Interview gebeten, um kurz vor Weihnachten auf 2019 zurückzublicken und einen kleinen Ausblick Richtung 2020 zu wagen.

spo-comm: Hallo erstmal und schön, dass ihr euch die Zeit genommen habt. Erzählt doch mal, wie war 2019 für euch?

Michael Sporrer: Erfreulich, ja und auch recht erfolgreich. Unsere Geschäftszahlen können sich sehen lassen. Wir haben spannende Kunden dazugewonnen und bestehende Beziehungen vertieft. Das haben wir nicht zuletzt unseren Mitarbeitern zu verdanken. Die ganze Mannschaft hat wirklich Großartiges geleistet.

spo-comm: Apropos Mannschaft… wir sind ja wieder gewachsen!

Michael Sporrer: Genau. Zwei neue Azubis, Fabian und Felix, sind seit September in unserer Produktions- und Serviceabteilung unterwegs. Schon jetzt hat sich gezeigt, dass die beiden einiges drauf haben. Auch unser Marketing ist wieder richtig gut aufgestellt und konnte mehrere große Projekte stemmen… Aber das möchte Bernd vielleicht lieber selber erzählen.

Bernd Moosmüller: (lacht) Gerne doch. Nachdem wir im Februar wieder auf der ISE in Amsterdam waren, haben wir im Sommer zum ersten Mal ein Event im spo-comm Headquarter veranstaltet. Im Rahmen des Nürnberg Digital Festival luden wir zu Vorträgen über Künstliche Intelligenz und Nvidia CUDA ein. Man soll sich ja nicht selber loben, aber wir, beziehungsweise, unsere Marketing-Abteilung, haben das echt super organisiert. Auch das Feedback der Teilnehmer war durch die Bank sehr positiv. Das macht echt Lust auf mehr.

spo-comm: War auch wirklich eine coole Sache. Gibt es denn schon konkrete Pläne für weitere Veranstaltungen?

Bernd Moosmüller: Ideen hab ich viele. Mal sehen, was wir davon umsetzen können. Auf jeden Fall sind wir im Februar wieder auf der ISE

spo-comm: Die findet ja leider zum letzten Mal in Amsterdam statt und zieht danach nach Barcelona. Was wird es da denn auf unserem Stand zu sehen geben?

Michael Sporrer: Wir haben zwei grandiose Neuheiten mit dabei. Zum einen steht der Nachfolger unserer Windbox-2-Serie schon in den Startlöchern. Und zum anderen wird es endlich ein neues Modell für ultra performante High-End-Grafik geben. Wer unsere Produkte kennt, kann sich bestimmt schon denken, um was es sich handelt. Fängt mit „K“ an…

spo-comm: …und hört mit „UMO“ auf, oder? Ich hab da auch mal was von Nvidia Turing gehört?

Michael Sporrer: (lacht) Da liegst du nicht ganz falsch. Näheres dann Anfang 2020. Wir sind alle schon ganz heiß darauf!

spo-comm: Sind denn noch weitere neue Produkte für nächstes Jahr geplant?

Michael Sporrer: Ja, wir planen wieder Panel-PCs in unser Sortiment aufzunehmen. Während unseres Taiwan-Besuchs im Oktober haben wir bereits mit verschiedenen bestehenden und auch potenziellen Partnern gesprochen.

Bernd Moosmüller: Ist natürlich nicht ganz einfach. Wie bei allen unseren Produkten, wollen wir am Ende einen PC haben, der konfigurierbar ist und individuell auf die Anwendungen und Bedürfnisse unserer Kunden zugeschnitten werden kann.

Michael Sporrer: Aber wir sind auf einem guten Weg und können hoffentlich schon bald was Neues präsentieren.

spo-comm: Und auf was können wir uns 2020 sonst noch freuen?

Michael Sporrer: Im Hintergrund wird natürlich fleißig an anderen Themen gearbeitet. Wir erneuern gerade intern unsere gesamte IT-Infrastruktur. Neben schnelleren Servern, gehört dazu auch der Umstieg auf cloudbasierte Lösungen. So können unsere Mitarbeiter immer unabhängiger und flexibler arbeiten. Das ist vor allem für Home Office und Geschäftsreisen unabdingbar.

Bernd Moosmüller: Und dann ist da noch das große Thema Website. Seit Monaten wird fleißig entwickelt, getestet und designt. Wir hoffen Anfang nächsten Jahres mit unserem neuen Webshop live gehen zu können. Und freuen können wir uns dabei nicht nur auf ein modernes und vor allem responsives Design. Es wird auch einige neue Features geben, die das Leben unserer Kunden erheblich einfacher machen.

spo-comm: Wir sind schon sehr gespannt!

Mehr zum Thema

16.12.2020 unternehmen

Zuversichtlich ins neue Jahr – ein Rückblick auf 2020

Dieses vergangene Jahr 2020 dürfte wohl eines der verrücktesten Jahre mit der ein oder anderen unvorhergesehenen Wendung weltweit gewesen sein. Wie erging es der spo-comm in diesem Jahr und was steht im nächsten Jahr an? Wir haben CEO Michael Sporrer und CMO Bernd Moosmüller um eine Zusammenfassung gebeten.
20.12.2019 unternehmen

spo-comm wünscht frohe Weihnachten 2019

Vom 23. Dezember 2019 bis einschließlich 06. Januar 2020 verabschiedet sich die spo-comm in den jährlichen Betriebsurlaub. Wir wünschen Ihnen erholsame Tage!
16.12.2019 unternehmen

Alljährliche spo-comm Weihnachtsfeier 2019

Ein Elch, ein paar Tannenzweige und ein Lagerfeuer auf der Videowall – das kann nur eines bedeuten: Weihnachtsfeier in der spo-comm! Bei gutem Essen und dem ein oder anderen Bier ließen wir das erfolgreiche Jahr 2019 gemeinsam ausklingen.