Was ist ein Industrie-PC? Teil 1: Das Metallgehäuse

In unserer kleinen, aber feinen Serie über die Stars unseres Produktkatalogs, soll es darum gehen, was Industrie-PCs zu dem macht, was sie sind. Denn Industrie-PCs (auch „IPCs“ genannt) müssen spezielle Anforderungen erfüllen um überhaupt als solche zu gelten. Im ersten Teil unserer insgesamt 5-teiligen Blog-Reihe widmen wir uns den Gehäusen. Los geht’s!

Das Gehäuse: Die Rüstung unserer Industrie-PCs

Ein wesentlicher Punkt in dem sich Hardware für „Consumer“ von Hardware für professionelle Einsätze unterscheidet, ist das Gehäuse. Denn anders als Consumer-PCs, welche überwiegend von Kunststoffgehäusen geschützt werden, zeichnen sich Industrie-PCs durch solide Metallgehäuse aus. So wird gewährleistet, dass die PCs selbst bei rauen Umgebungsbedingungen, wie sie zum Beispiel auf Baustellen, in Einsatzfahrzeugen oder in großen Maschinen herrschen, leistungsfähig bleiben. Bei der Konstruktion der Gehäuse wird bereits ein besonderes Augenmerk darauf gelegt, dass die Gehäuse möglichst resistent gegen Staub und andere feine Partikel sind. Doch auch bei Feuchtigkeit müssen Mainboard, CPU, RAM und Festplatte durch das Gehäuse geschützt sein, eben wie durch eine Rüstung. Gerade bei aktiv gekühlten PCs, also Computern in denen Lüfter verbaut sind, spielt diese Resistenz der Lebensdauer in die Karten. Spätestens bei Industrie-PCs mit passiver Kühlung, also lüfterlosen Systemen, ist das Metallgehäuse ein Muss. Warum das so ist, möchten wir an einem Beispiel, unserem RUGGED GTX 1050 Ti, erläutern.

Industrie-PC par excellence: Der RUGGED GTX 1050 Ti

Als gutes Beispiel für eine Kombination aus robustem Auftreten und passivem Kühlsystem, dient unser RUGGED GTX 1050 Ti. Die Frage, weshalb eine lüfterlose Konstruktion auf einem Metallgehäuse aufbaut, ist leicht beantwortet: Metall leitet Wärme, Kunststoff nicht. Leiterbahnen aus Kupfer sorgen dafür, dass die entstehende Wärme im Gehäuse des Computers nach außen geleitet wird. Sogenannte Kühlrippen, welche auf der Oberseite eines Gehäuses liegen, geben dann die entstandene Wärme an die Umgebung ab. Gerade bei einem grafisch leistungsstarken IPC wie dem RUGGED GTX 1050 Ti, kann es zu einer hohen Wärmeentwicklung im Gehäuse kommen. Ein gut durchdachtes und makellos funktionierendes lüfterloses Kühlsystem gilt daher als A und O. 

Schon gewusst?
Industrie-PCs mit passivem Kühlsystem gelten als besonders langlebig!

Zusammengefasst: Metallgehäuse sind so toll, weil

  1. sie dem Industrie-PC Robustheit verleihen,
  2. die Systeme resistent gegen Staub und Feuchtigkeit machen (trifft nur bei passiv gekühlten Systemen zu),
  3. weil sie eine passive Kühlung der PCs ermöglichen,
  4. weil sie entstandene Wärme im inneren der Computer leichter an die Umgebung abgeben können,
  5. weil sie die Systeme langlebiger machen.

Noch Fragen? Oder vielleicht auf der Suche nach einem geeigneten Industrie-PC? Unsere Berater unterstützen Sie gerne bei der Auswahl!

##Jetzt Kontakt aufnehmen

Neugierig auf Industrie-PCs geworden? Hier geht es zu all unseren Industrie-PCs:

##Jetzt entdecken

Mehr zum Thema

19.11.2019 wissen

Was ist ein Industrie-PC? Teil 2: Energieeffizienz

Teil 1 unserer aktuellen Wissens-Reihe rund um den Industrie-PC hat überzeugt? Dann legen wir direkt nach! Im zweiten Teil unserer Blog-Serie zu den robusten Rechensystemen geht es um die energieeffiziente Bauweise der Systeme. Weshalb das so wichtig ist? Wir klären auf.
25.11.2019 wissen

Rund um den Industrie-PC Teil 3: Der Standard- und der erweiterte Temperaturbereich

Wir wissen nun, Teil 1 und Teil 2 sei Dank, weshalb Metallgehäuse und Energieeffizienz so wichtig für Industrie-PCs sind. Im dritten Teil unserer Serie soll es nun um den Einsatz von Mini-PCs im sogenannten erweiterten Temperaturbereich gehen. Winterjacken und Sonnencreme bereithalten, denn gleich wird es frostig warm.
02.12.2019 wissen

Rund um den Industrie-PC Teil 4: Kompakte Bauweise

Was ist noch besser als ein leistungsfähiger, langlebiger und robuster PC? Na, ist doch klar: Ein KLEINER, leistungsfähiger, langlebiger und robuster PC! Weshalb eine kompakte Bauweise bei Industrie-PCs von Vorteil ist, erfahrt Ihr im vierten Teil unserer Blog-Reihe.
11.12.2019 wissen

Was ist ein Industrie-PC? Teil 5: Langzeitverfügbarkeit

Schon immer mal gefragt, was passieren würde, wenn ein großes Projekt bereits nach kurzer Zeit nicht mehr mit den benötigten PC-Systemen beliefert werden kann? Genau. Wäre nicht so doll. Wir verraten im letzten Teil unserer Blog-Reihe über Industrie-PCs, weshalb Langzeitverfügbarkeit das i-Tüpfelchen bildet.