Was ist HDMI?


DatumMittwoch, 08. Januar 2020 KategorieWissen

Die wahrscheinlich bekannteste Schnittstelle in unserer Reihe über Multimedia-Schnittstellen hört auf den Namen HDMI. Die Kabel verbinden so gut wie alles im heimischen Entertainment-System. Was sich hinter dem Anschluss und den dazugehörigen Kabeln verbirgt, erklären wir im heutigen Artikel.

Die Abkürzung HDMI steht für "High Definition Multimedia Interface" (dt. multimediale Schnittstelle für hohe Auflösung). Es handelt sich, wie auch bei DisplayPort, um eine digitale Schnittstelle zur Übertragung von hochauflösenden Video- und Audiosignalen. 

Anwendungen von HDMI

HDMI wird hauptsächlich in der Unterhaltungselektronik eingesetzt, um DVD-Player, Laptops oder Computer mit Fernsehern oder Monitoren zu verbinden.

Welche Versionen hat HDMI?

Um mit der ständig fortschreitenden Technologie mithalten zu können, wurde die HDMI-Schnittstelle immer weiterentwickelt. Die verschiedensten Spezifikationen, welche sich auf insgesamt 13 belaufen, haben über Jahre viele Käufer verwirrt. Auch wir wollen es kurz halten und gehen daher nur auf die wichtigsten Updates der Schnittstelle ein:

  • Der erste HDMI-Standard 1.0 wurde 2002 veröffentlicht und stellte eine maximale Datenrate von 4,95 Gigabit/s und eine maximale Bildauflösung von 1920 x 1080 Pixel bereit.  
  • Erst mit der Version 1.3 im Jahr 2006 wurde die Bildauflösung auf 1560 x 1440 Pixel erhöht. Des Weiteren kam mit dieser Version ein neuer Stecker-Typ, und zwar HDMI Typ C, auf den Markt.  
  • Das nächste Update gab es dann 2009 mit der Version 1.4, welche eine maximale Bildauflösung von 3840 x 2160 Pixeln, sprich 4K, bietet.
  • Die aktuellste Version von HDMI ist HDMI 2.1, welche 2017 auf den Markt kam und eine Bildrate von 7680 × 4320p @ 60 Hz, also 8K, unterstützt.

Was bedeuten die Bezeichnungen für HDMI-Kabel?

Um eine eindeutigere und nachvollziehbarere Kennzeichnung der Kabel zu schaffen, werden diese nicht mehr mit der Versionsnummer (1.0, 1.4, etc.) gekennzeichnet, sondern in vier Geschwindigkeitsklassen unterteilt:

  • HDMI Standard: Die Übertragungsrate von bis zu 2,25 Gbit/s ermöglicht eine Auflösung von 720p oder 1080i bei 60 Hz. Unterstützt HDMI-Versionen bis 1.3.
  • HDMI High Speed: Auflösung von 2160p bei 30 Hz. Unterstützt alle Versionen bis 1.4.
  • HDMI Premium High Speed: Auflösung von 4096p bei 60 Hz. Unterstützt Versionen bis 2.0.
  • HDMI Ultra High Speed: Auflösung von bis zu 8K@60Hz. Unterstützt alle Versionen bis 2.1.

Vorteile von HDMI

Mithilfe von HDMI können Bild und Ton über ein Kabel übertragen werden, was den Anschluss von AV-Geräten deutlich vereinfacht. Außerdem kann so auf einen weiteren Anschluss, und zwar den zusätzlichen Audio-Anschluss, verzichtet werden, was gerade unseren kleinsten Mini-PCs zugutekommt. Des Weiteren bietet HDMI eine ausgezeichnete Qualität, kann 4K- und 3D-Inhalte übertragen und unterstützt Surround-Sound.

Alle spo-comm Mini-PCs mit HDMI

Was ist HDMI?

Was ist HDMI?

Zurück

Keine Kommentare
Kommentar hinzufügen


* Pflichtfeld