Was ist LAN?


DatumDienstag, 18. September 2018 KategorieWissen

Die Abkürzungen LAN oder WLAN sind höchstwahrscheinlich jedem von uns ein Begriff – egal ob zuhause oder in Unternehmen, diese Begriffe finden wohl immer einen Platz. Wofür genau LAN steht, was alles dahinter steckt und was Ethernet und WOL damit zu tun haben, erklären wir in dem heutigen Artikel.

Wofür brauche ich LAN?

Das Akronym LAN steht für Local Area Network, was auf Deutsch so viel wie „Lokales Netzwerk“ bedeutet und beschreibt ein Rechnernetz, welches räumlich begrenzt ist. Wird also beispielsweise ein Mini-PC über ein LAN-Kabel mit einem Netzwerk verbunden, so kann dieser PC mit anderen Rechnern kommunizieren, um unter anderem gemeinsam auf Server zuzugreifen, Drucker oder einen Internetanschluss zu nutzen. Selbstverständlich können auch mehrere Mini-PCs an einen Router angeschlossen werden – sie befinden sich dann ganz einfach im selben Netzwerk.

Das LAN- oder auch Ethernet-Kabel RJ-45

Um unsere Mini-PCs mit dem Netzwerk zu verbinden, sind grundsätzlich zwei Dinge notwendig: Zum einen die LAN-Buchse am PC und zum anderen das passende LAN-Kabel. Erste gute Nachricht: Alle spo-comm Mini-PCs sind mit mindestens einer LAN-Schnittstelle ausgestattet.

Das LAN-Kabel – auch Ethernet-Kabel genannt – hat eine RJ-Steckerverbindung, bei der RJ für Registered Jack, also eine genormte Steckerverbindung für Telekommunikationsverkabelungen steht. Dieser Standard beschreibt die Bauformen der Stecker und Buchsen, sowie deren Kontaktbelegung. Der Standard RJ-45 hat eine 8P8C-Belegung: Es gibt also 8 mögliche Kontaktpositionen (P) und 8 davon sind die tatsächlich belegten Kontakte (C). Für diesen Kabeltypen gibt es Kabel in den Kategorien 5/5e bis 6e.

Vom LAN zum Wireless LAN

Um Geräte wie unsere Mini-PCs mit anderen Geräten zu verbinden, ist nicht bei allen Systemen zwingend eine LAN-Verbindung notwendig. Einige unserer Mini-PCs lassen sich auch per integriertem oder optionalem WLAN mit anderen Geräten verbinden. WLAN steht für Wireless Local Area Network, also eine kabellose Verbindung innerhalb eines Rechnernetzwerks.

Wake on LAN – WOL

Das Kürzel WOL steht für Wake on LAN und ist ein von AMD veröffentlichter Standard, der es ermöglicht einen ausgeschaltenen Computer über die eingebaute Netzwerkkarte zu starten. Die allgemeine Voraussetzung, die ein PC erfüllen muss um WOL zu unterstützen ist, dass die Netzwerkkarte auch bei ausgeschaltenem PC weiterhin über den Standby-Stromzweig des Netzteils mit Strom versorgt wird. Das ist nebenbei bemerkt bei allen spo-comm Mini-PCs der Fall.

LAN-Erweiterungskarten

Es gibt natürlich auch spezielle LAN-Erweiterungskarten, welche nicht standardmäßig on board sind. Gebraucht werden solche Karten um die Anzahl der Netzwerkschnittstellen eines PCs zu erhöhen. Dies ist vor allem von Vorteil wenn ein und derselbe Mini-PC gleichzeitig auf mehrere Netzwerke oder Netzwerkgeräte, wie beispielsweise IP-basierte Überwachungskameras zugreifen muss. Bei unseren Mini-PCs der BRICK-Serie und zwei der RUGGED-PCs, dem spo-book RUGGED Q170 und dem RUGGED GTX 1050Ti, gibt es eine spezielle Adapterplatte.  Beim spo-book NOVA CUBE Q87 wird mit einer PCI-Erweiterungskarte gearbeitet.

Falls Sie weitere Fragen zum Thema LAN, zu den Wake on LAN Einstellungen oder Ähnlichem haben, kontaktieren Sie uns gerne per Mail.

Alle spo-comm Mini-PCs entdecken!

Zwei LAN Ports an der WINDBOX II Quad

Zwei LAN Ports an der WINDBOX II Quad

Zurück

Keine Kommentare
Kommentar hinzufügen


* Pflichtfeld