Was ist eine SD-Karte?

Ob in Kameras oder Smartphones – fast jeder von uns hat wohl mindestens eine SD-Karte im Einsatz. Wir klären auf, welche Kartentypen es gibt und welche unserer Mini-PCs mit einem praktischen SD-Kartenslot ausgestattet sind.

Eine SD-Karte (engl.: Secure Digital Memory Card, dt.: “sichere digitale Speicherkarte”) ist ein digitales Speichermedium, das auf dem Prinzip der Flash-Speicherung basiert. Sie wurde 2011 entwickelt, als Basis wurde der MMC-Standard v2.11 herangezogen. Die genaue Spezifikation ist geheim und nur für zahlende Lizenznehmer der SD-Karten Vereinigung zugänglich.

Ursprünglich hatte die SD-Karte eine Kapazität von 8 Megabyte, nachfolgend wurde diese immer wieder verdoppelt (16 MB, 32 MB, …). Spezielle SDHC-Karten (SD-High-Capacity-Karten) unterstützen bis zu 32 Gigabyte und sogenannte SDXC-Karten (SD-Extended-Capacity-Karten) erreichen sogar bis zu 2 Terabyte.  

Eine SD-Karte hat die Maße 24 mm x 32 mm x 2,1 mm und besitzt einen kleinen Schieber für Schreibschutz. Dieser wird jedoch nicht von der Karte selbst erkannt, sondern das Gerät, in das die SD-Karte eingelegt wird, liest den Schreibschutz aus. Einsatz finden SD-Karten vor allem in Digitalkameras und Camcordern, wo sie Foto- und Videoaufnahmen speichern, aber auch in Spielekonsolen und anderen Geräten. Für Smartphones sind sie zu groß, weswegen weitere Varianten entwickelt wurden.

Weitere Bauformen der SD-Karte

  • miniSD-Karte: Die miniSD-Karte ist halb so groß wie die SD-Karte und hat eine Kapazität von bis zu 16 GB. Sie ist jedoch nicht weit verbreitet und wurde 2009 eingestellt.
  • microSD-Karte: Die microSD-Karte ist noch kleiner, gerade mal 11 mm x 15 mm x 1 mm groß. Sie wird vor allem in Mobiltelefonen verwendet und ermöglicht es eine große Menge an Fotos, Videos und E-Mails zu speichern. Mithilfe von Adaptern lässt sie sich auf SD-Kartenformat erweitern. So können die Daten dann am PC ausgelesen werden.

SD-Karten in Mini-PCs

In Laptops sind SD-Kartenslots mittlerweile fast gang und gäbe, und auch in Mini-PCs sind sie immer häufiger zu finden. Sie ermöglichen es einfach und schnell Daten, beispielsweise aus Kameras oder Industriemaschinen, auszulesen.

spo-comm Mini-PCs mit SD-Kartenslots:

Die ultrakompakten Mini-PCs der BOX-Serie BOX N4100 und BOX E3940 haben jeweils einen micro-SD-Kartenslot. Die Digital-Signage-Player TEGRA 2 und QUADRO P1000 lassen sich mit einer SD-Karte bestücken. Der KUMO V unterstützt neben normalen SD-Karten auch die Standards SDHC und SDXC.

Mehr zum Thema

09.06.2021 wissen

WHAT’S NEW? Preise, Auslieferungen und BOX N2930 ist EOL

Die Pandemie hat weitreichende Folgen in der ganzen Welt, auch für unsere Mini-PCs. Was das für unsere Kunden bedeutet, erläutern wir in diesem Artikel. Außerdem: Eines unserer BOX-Modelle verlässt uns.
18.05.2021 produkte

NEU: WINDBOX II Pro – Professioneller Allrounder für Digital Signage und Industrie

In Zusammenarbeit mit MSI IPC bringt spo-comm die neue WINDBOX II Pro auf den Markt. Mit dem aktuellen Intel Celeron J3455E Prozessor und der Möglichkeit drei 4K-Bildschirme anzuschließen ist der Mini-PC noch professioneller als sein Vorgänger und ermöglicht eine Vielzahl an Einsatzmöglichkeiten.
10.06.2020 wissen

Was ist eMMC?

Viele mobile Endgeräte und auch ein paar der spo-comm Mini-PCs nutzen eMMC als Speichermedium. Was genau ist eMMC und worin liegen die Vorteile dieses Speichers? Das erklären wir in dem heutigen Artikel.