Gut zu wissen: Was ist RAM?

Bei der Konfiguration eines spo-comm Mini-PCs kann unter anderem die Größe des Arbeitsspeichers bzw. RAM ausgewählt werden. Aber was ist RAM eigentlich und welche Funktion hat er im PC?

Was bedeutet RAM eigentlich?

Die Abkürzung „RAM“ steht für „random access memory“, was auf Deutsch „Speicher mit wahlfreiem Zugriff“ bedeutet, oft wird er auch als „Direktzugriffspeicher“ bezeichnet. Bei diesem Speichertyp ist der Zugriff auf jede einzelne Speicherzelle möglich, während andere Arten, wie zum Beispiel Flash, nur blockweise speichern. Im Gegensatz zur Festplatte ist RAM ein flüchtiger (Halbleiter)Speicher. Das bedeutet, sobald die Energieversorgung abgeschaltet wird, gehen alle Daten verloren.

Während Festplatten große Mengen an Daten über eine lange Zeit speichern können, speichert RAM kleine Mengen für kurze Zeit. Dabei arbeitet er mit einer wesentlich höheren Geschwindigkeit: Der Lese- und Schreibvorgang ist bis zu 250 mal schneller als bei SSDs, die Zugriffszeit bis zu 120.000 mal schneller. Aufgrund seiner Schnelligkeit wird RAM üblicherweise als Arbeitsspeicher eingesetzt. Daher werden die beiden Begriffe synonym verwendet.

Der Speicher sitzt in Form von Chips auf den RAM-Modulen. Mehr Gigabyte RAM bedeuten daher mehr Speicherchips auf dem RAM-Riegel. In der Regel besitzen die Module heutzutage 2 bis 64 Gigabyte Arbeitsspeicher.

Was macht der Arbeitsspeicher?

Der Arbeitsspeicher dient als kurzzeitiger Zwischenspeicher für die CPU. Darin werden das Betriebssystem, Internetbrowser und weitere Daten, an denen Änderungen oder Berechnungen durchgeführt werden, zwischengespeichert. So lädt der Prozessor zum Beispiel auch Texte, Bilder und Videos in den RAM, damit diese schnell angezeigt und bearbeitet werden können. Erst beim Speichern werden die Daten auf der Festplatte oder SSD gesichert.

Mehr zum Thema

03.08.2016 wissen

What’s new? Von 4K@60Hz bis zum DDR4-Speicher

Mit diesem Eintrag starten wir unsere neue Rubrik, in der wir Ihnen Trends und Innovationen aus der IT-Welt vorstellen. Hier und da möchten wir auch einen Blick hinter die Kulissen von spo-comm werfen. Im August beginnen wir unter anderem mit noch kleineren Mini-PCs, 4K@60Hz-Auflösung und DDR4-Speicher.
14.06.2016 wissen

Aktive oder passive Kühlung meines Mini-PCs?

Wie wichtig es ist, sich für die richtige Kühlvariante eines Mini-PCs zu entscheiden, wird oft unterschätzt. Gerade Einsatzort und Einsatzzweck spielen bei der Auswahl eine große Rolle. Was Sie in jedem Fall über die beiden Kühlsysteme wissen sollten und welche Vor- und Nachteile sie mit sich bringen, erfahren Sie hier.
17.05.2016 wissen

Was ist der Unterschied zwischen HDD und SSD?

Alle spo-books lassen sich nach Wunsch konfigurieren und können unter anderem wahlweise mit HDD oder SSD geordert werden. Dies stellt viele Kunden vor die Frage, was für sie die beste Wahl ist: Die standardmäßig verbaute, 500 Gigabyte große HDD oder die teurere SSD? Wir wollen ein wenig Licht ins Dunkel zu bringen.